Es rechnet sich – Einsparpotential von Präsenz- und Bewegungsmeldern bei LED-Leuchten

Thomas Carle kennt Deine Lösung. Nutze Deine Lösung für Dein Problem.

Es rechnet sich – Einsparpotential von Präsenz- und Bewegungsmeldern bei LED-Leuchten

Mit dieser Technologie taucht der Gedanke auf, dass die sparsamen Halbleiter den Energieverbrauch so stark reduzieren, dass sich eine bewegungs- oder tageslichtabhängige Regelung nicht mehr lohnt. Doch auch bei der LED-Beleuchtung ist das Energie-Einsparpotential durch Bewegungs- und Präsensmelder nicht zu unterschätzen.

Bereits 1962 wurde die LED (light-emitting diode, lichtemittierende Diode) entwickelt, doch erst 30 Jahre später kam sie nach einer deutlichen Verbesserung der Lichtausbeute auf dem Leuchtenmarkt an. Lange galt das LED-Licht als „kalt“ und die Lichtausbeute als zu schwach, um die Leuchtstoffleuchten abzulösen. Doch die Hersteller nahmen sich dieser Herausforderung an und entwickelten Systeme, die den gängigen Modellen in nichts nachstehen. Seit einigen Jahren zeichnet sich nun deutlich der Durchbruch der LED in der Beleuchtungstechnik ab, der Markt boomt. Die Vorteile gegenüber Leuchtstofflampen sind überzeugend: LEDs sind langlebiger und benötigen weniger Strom, sie ermöglichen Leuchten in wesentlich kleineren Abmessungen und können je nach Zusammensetzung ein breites Spektrum an Farben abdecken.

Mit […]

Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

FAQ-Chat: "Jessica" ist online