Batterieanlagen – Sicherheit – DIN EN IEC 62485-1 (VDE 0510-485-1) 2019-01 + Schutzmaßnahmen – VDE-AR-E 2100-712 2018-12 Anwend

Thomas Carle kennt Deine Lösung. Nutze Deine Lösung für Dein Problem.

Batterieanlagen – Sicherheit – DIN EN IEC 62485-1 (VDE 0510-485-1) 2019-01 + Schutzmaßnahmen – VDE-AR-E 2100-712 2018-12 Anwend

DIN EN IEC 62485-1 (VDE 0510-485-1) 2019-01
Sicherheitsanforderungen an Sekundär-Batterien und Batterieanlagen – Teil 1: Allgemeine Sicherheitsinformationen

Diese Norm ist Teil 1 der Reihe IEC 62485 unter dem allgemeinen Titel „Sicherheitsanforderungen an Sekundär-Batterien und Batterieanlagen“ mit Nennspannungen bis DC 1 500 V (Niederspannungsrichtlinie) und enthält die grundsätzlichen Festlegungen, auf die in den weiteren Teilen dieser Norm Bezug genommen wird: Teil 2: Stationäre Batterien; Teil 3: Antriebsbatterien für Elektrofahrzeuge; Teil 4: Verschlossene Bleibatterien zur Anwendung in tragbaren Geräten. Die Anforderungen an Batterien hinsichtlich Sicherheit, Verfügbarkeit, Brauchbarkeitsdauer, mechanische Festigkeit, Zyklenfestigkeit, Innenwiderstand und Temperatur werden durch die unterschiedlichen Anwendungen bestimmt, und diese wiederum bestimmen die Wahl der Batterieausführung und der Batterietechnologie. Im Wesentlichen werden die Anforderungen und Festlegungen für Blei-Batterien und für Nickel-Cadmium-Batterien getroffen. Für andere Batteriesysteme mit wässrigem Elektrolyt können die Anforderungen sinngemäß gelten. Die Norm befasst sich mit Sicherheitsfragen unter Berücksichtigung der Gefahren durch Elektrizität (Installation, Laden, Entladen usw.); Elektrolyt; entzündliche Gasgemische und […]

Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

FAQ-Chat: "Jessica" ist online