Werde Selbstsicher

Thomas Carle kennt Deine Lösung. Nutze Deine Lösung für Dein Problem.

Finde Deinen Weg zu mehr Selbstsicherheit

Jeder Mensch ist von Natur aus unsicher, bis er lernt sich selbst bewusst zu sein. Wie ein Muskel wächst Deine Selbstsicherheit mit jeder einzelnen Erfahrung, der Du die folgende Bewertung gibst:

  1. Ich habe diese Herausforderung gemeistert und werde auch die nächste Aufgabe lösen.
  2. Woher soll ich wissen, ob ich das hinbekomme? Frag mich nochmal, nachdem ich die Aufgabe gelöst habe.

Das schöne an Erfahrungen und deren Auswirkungen auf unsere Selbstsicherheit ist, dass wir ganz bewusst die Erfahrungen machen können, die uns Schritt für Schritt zu mehr Selbstvertrauen führen.

Der Reality Loop

Nach dem Modell von Alexander Hartmann.

  1. Dein Glaubenssatz: Bestimmt, was Du glaubst und beeinflusst unmittelbar Deine Gedanken & Gefühle zu der Situation, die Du gerade erlebst.
  2. Deine Gedanken & Gefühle: Bestimmen, wie Dein Körper auf eine Situation reagiert und welche Handlungen Du ausführst. Nicht handeln ist ebenfalls eine Form des Handelns.
  3. Deine physischen Handlungen: Von Deinen Gedanken & Gefühlen geleitet gehst Du eine Situation entweder an und handelst, oder du blockierst und läufst davon. Mit Deinem physischen Handeln beeinflusst Du die mentalen Erfahrungen, die Dein Unterbewusstsein abspeichert.
  4. Deine Bewertungen: Laufen meist unbewusst ab und bestimmen, welche Informationen Deiner physischen Erfahrungen, in Verbindung mit Deinen Gedanken und Gefühlen, am Ende in der mentalen Erfahrung abgespeichert werden. Diese mentalen Erfahrungen sind es, die Deine Glaubenssätze im Unterbewusstsein programmieren.
  5. Deine mentalen Erfahrungen: Bestimmen bewusst und unbewusst, wie Deine Glaubenssätze gefüttert werden.

“Aber ich bin doch gar nicht selbstbewusst. Meine Schüchternheit und Unsicherheit sind doch viel stärker, als dass ich selbst sicher bin.”

Möchtest Du Deine Glaubenssätze ändern, brauchst Du möglichst viele Erfahrungen, die Deine Glaubenssätze in genau die Richtung füttern und nähren, die Du möchtest. Du Glaubst, weil Du es so erlebt hast. Dabei unterscheidet Dein Unterbewusstsein nicht zwischen realen Erlebnissen, Erzählungen und Meinungen von Menschen, denen Du vertraust und glaubst und Erlebnissen, die Du einzig und alleine in Deinen Gedanken durchspielst.

OK… reale und, mit allen Sinnen und Emotionen, physisch durchlebte Erfahrungen haben natürlich immer den effektiv größten Effekt auf Deine Glaubenssätze.

Geh aus Deiner Komfortzone

Überlege Dir ganz bewusst, welche Erfahrungen Du machen musst, um Dich selbst zu überzeugen, dass Du selbstbewusst durchs Leben gehen kannst und Deine Glaubenssätze in die gewünschte Richtung programmierst:

Ich bin mir selbst bewusst und weiß, dass ich alles erreichen kann, was mir wirklich emotional wichtig ist.

  1. Was ich noch nicht kann, kann ich mir aneignen
  2. Was ich noch nicht weiß, kann ich lernen
  3. Was ich noch nicht habe, kann ich mir erarbeiten

Je mehr Du dabei denkst: “Das wäre schon cool… aber eigentlich kann ich das ja gar nicht oder hab zu viel Angst davor.”

Perfekt! Das sind genau die Erlebnisse, die Du unbedingt machen musst.

Eine meiner Schwächen ist zum Beispiel meine Höhenangst. Ich muss beruflich immer wieder auf Leitern, auch auf hohe Leitern, steigen. In manchen Situationen ist das eine echte Qual. Trotzdem bin ich aus 4000m aus einem Flugzeug gesprungen und habe einen atemberaubend coolen Fall erlebt. Meine Höhenangst ist deswegen nicht weg.

Und doch habe ich mich der Angst gestellt und gelernt, dass ich auch das schaffen kann. Auch mein Job hilft mir mit jeder gelösten Heraussforderung. Inzwischen weiß ich, dass es (fast) keine Herausforderung mehr gibt, die mich ernsthaft aufhalten kann. Und genau diese Selbstsicherheit strahle ich auch meinen Kunden gegenüber aus. Und jeden Tag bekomme ich durch deren Feedback weitere kleine Erfahrungen, die meine Selbstsicherheit Stückchen für Stückchen weiter aufbauen.

Und genau darum geht es.

Zieh Dir aus jeder Erfahrung, die Du jeden Tag physisch durchlebst, genau die Teile heraus, die Dein Selbstvertrauen stärken. Aus genau diesen Teilen baust Du genau die Bewertung, die Deine mentale und emotionale Erfahrung mit hilfreichen Erlebnissen füllt. Diese Erlebnisse programmieren dann jeden Tag Deine Glaubenssätze ein bisschen um und Du wirst selbstbewusster und baust Dein Selbstvertrauen weiter aus.

Je selbstbewusster Du wirst, desto mehr (Selbst)Vertrauen bekommst Du aus dem Feedback anderer zurück

Das erlebe ich jeden Tag selbst und es wirkt sich auch auf die Frauen in meinem Umfeld aus. Je mehr IOIs ich erhalte, desto mehr wächst meine Überzeugung, dass ich ein selbstsicherer und verdammt sexy attraktiver Mann bin. Je mehr diese Überzeugung in den letzten Jahren in mir selbst gewachsen ist, desto mehr IOIs erhalte ich von Mädels und Frauen um mich herum. Ganz einfach in meinem Alltag und ganz ohne jedes Game.

Es beginnt alles, sobald Du für Dich selbst beginnst und Deine Erfahrungen bewusst und zielführend bewertest.

Just fucking do it. Und dann wiederhole es.

Liebe Grüße, Thomas Carle

FAQ-Chat: "Jessica" ist online